Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Deutsche KönigInnen    
  Die Merkendorfer Krautkönigin    
 

Schon vor dem 30 jährigen Krieg soll in und um Merkendorf Kraut angebaut worden sein. Doch mit Ende 30-jährigen Krieges, der auch viel Leid und Elend über Merkendorf brachte, kam der Krautanbau fast zum Erliegen. Nach Überlieferungen zählte der Ort nur noch 32 Menschen, davon waren 14 invalide oder krank.
1951 wurde zum ersten Mal die Merkendorfer Krautkönigin gewählt. Sie repräsentiert die Stadt Merkendorf bei verschiedensten Anlässen wie z.B. beim Altstadtfest im Juli, bei der Kirchweih am 1. Sonntag im September und natürlich beim Krautfest am 3. Sonntag im September. Darüber hinaus wirbt sie weit über die Grenzen ihrer Heimatstadt hinaus für die historische Kleinstadt und die Qualität des Merkendorfer Krauts. Merkendorf ist Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Deutsche KonigInnen, ein werblich-touristisches Markenzeichen mit dem Ziel „Königliche Hoheiten“ als Botschafter für Städte und Regionen zu fördern.

   
 

Steffi Weeger, seit Juni 2012 amtierende Merkendorfer Krautkönigin